Joomla 3.0.2

Speyer (13.04.2011). Auch das Bistum Speyer wird sich in den kommenden Jahren an dem Dialogprozess der katholischen Kirche in Deutschland beteiligen. Bei einem Treffen in Speyer begrüßten Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und der Katholikenrat der Diözese die entsprechende Gesprächsinitiative der Deutschen Bischofskonferenz und des Zentralkomitees der deutschen Katholiken. Der Bischof betonte dabei, dass es ihm ein Anliegen sei, den Dialog auf allen Ebenen zu führen: "Wir stehen vor der Notwendigkeit, uns neu auf unseren Auftrag und auf unser Selbstverständnis als Gottesvolk zu besinnen. Zu diesem Prozess möchte ich alle einladen, die sich unserer Kirche verbunden fühlen."

Auf ihrer Frühjahrskonferenz Mitte März in Paderborn hatten die deutschen Bischöfe ein gemeinsames Wort an die Gemeinden verabschiedet. Darin wird der Dialogprozess als geistlicher Weg auf dem Fundament des Glaubens in der Gemeinschaft der ganzen Kirche beschrieben. Ziel sei es, so Bischof Wiesemann, "uns in großem Freimut und aller Offenheit den drängenden Fragen und Herausforderungen unserer Zeit zu stellen, aufeinander zu hören und miteinander in die Zukunft zu gehen". Der bundesweite Auftakt zu diesem Prozess wird am 8./9. Juli in Mannheim stattfinden.

Die gemeinsame Auftaktveranstaltung in der Diözese Speyer bildet die Herbst-Vollversammlung des Katholikenrates am 2./3. September in Neustadt, an der Bischof Wiesemann teilnehmen wird. Daran schließt sich eine Reihe von regionalen Gesprächsrunden zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen an. In diesen Prozess sollen ausdrücklich auch die Pfarrgemeinden und die neu gewählten Pfarrgemeinderäte einbezogen werden.

Der neue Dialogprozess ergänzt und vertieft die Gespräche, die der Bischof und seine Mitarbeiter in den vergangenen Monaten im Zusammenhang mit dem Konzept "Gemeindepastoral 2015" vor Ort und mit den diözesanen Räten geführt haben. Dieses offene Miteinander auf dem gemeinsamen Weg soll in den nächsten Jahren unter anderem durch weitere Diözesane Foren intensiv fortgeführt werden. Die Erträge des gesamten Dialogprozesses im Bistum werden beim Diözesan-Katholikentag im Sommer 2014 gebündelt und vorgestellt.

Bischof Wiesemann hofft, dass von diesem gemeinsamen Weg zahlreiche Impulse für eine Erneuerung der Kirche und eine lebendige missionarische Pastoral ausgehen. Maria Faßnacht, die Vorsitzende des Katholikenrates, betonte, dass bei diesem Dialogprozess auch "heikle" Themen nicht ausgespart werden sollen: "Es geht darum, dass wir uns in gegenseitigem Respekt begegnen, einander zuhören und gemeinsam nach guten Wegen für die Zukunft unserer Kirche suchen."

July 2016
S M T W T F S
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

glfa logo mit text final