Freitag, 08. September 2017

Für eine Kultur des Miteinanders

Treffen des Katholikenratsvorstandes mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann

Zu seinem jährlichen Austausch mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann traf sich der Vorstand am 04.09. im Bischofshaus Speyer. Einen breiten Raum nahm dabei die Frage nach der Synodalität als Strukturprinzip kirchlichen Lebens, wie es das Zentralkomitee der deutschen Katholiken formuliert hat, ein. Wie lässt sich diese Synodalität mit Leben füllen? Vorstand und Bischof sehen dazu in der Ausgestaltung einer künftigen Diözesanversammlung einen wichtigen Beitrag. Die in den Diözesanen Foren der vergangenen Jahre gewachsene Beratungskultur muss weitergehen. Notwendig ist eine Kultur des Miteinanders, „eine Gesprächskultur, in der die wichtigen Entscheidungen gemeinsam getroffen werden“ so Bischof Wiesemann.

Im Blick auf die im Frühjahr 2017 abgeschlossene Kampagne „Gutes Leben. Für alle!“ forderte Luisa Fischer, Vorsitzende des Katholikenrates, auch strukturelle Veränderungen im Sinne eines nachhaltigen Lebensstiles. Bischof Wiesemann sprach seine Unterstützung aus und sieht im „Einsatz für die Bewahrung der Schöpfung eine bleibende Aufgabe des Katholikenrates“.

Anzeige

Anzeige