Dienstag, 28. November 2017

Katholikenratsvorstand nimmt Stellung zur drohenden Schließung des Jugendhauses St. Christophorus

 

In einem Brief an Bischof Dr. Wiesemann nimmt der Vorstand des Katholikenrates Stellung zur drohenden Schließung des Jugendhauses St. Christophorus und dem dazu initiierten Beratungsprozess. Der Vorstand fordert  „den Beratungsprozess transparenter zu gestalten, ergebnisoffen zu führen sowie eine möglichst breite Partizipation daran zu ermöglichen.“ Dies beinhaltet die Einbeziehung der direkt Betroffenen in den beiden Bildungshäusern St. Christophorus und Heilsbach. In den Beratungen dürfen diese beiden Häuser nicht gegeneinander ausgespielt werden. Daher fordert der Vorstand, dass sich Beratungen und Entscheidungen nicht alleine von wirtschaftlichen Interessen sowie kurzfristigen Perspektiven leiten lassen sollen. „Vielmehr muss auch nach pastoralen Kriterien entschieden werden.“

Brief des Vorstandes an Bischof Dr. Wiesemann: pdf-Datei

 

Anzeige

Anzeige